· 

Veganer Apfel Crumble

Die 🍏Apfelsaison (Verfügbarkeit von "regionalen" Äpfeln aus dem letzten Herbst) neigt sich zwar langsam dem Ende zu, aber bei dem Schmuddelwetter brauche ich einfach #soulfood. Daher gab es bei mir heute Nachmittag lauwarmen #apfelcrumble mit Pekannüssen 😋

Ihr braucht:

Für den Crumble:
☞︎180 g Haferflocken
☞︎180 g Buchweizenmehl
☞︎140 g Kokosöl
☞︎140g Rohrohrzucker oder Ahornsirup
☞︎1 EL Backpulver
☞︎100g Pekannüsse
☞︎Zimt

Für die Füllung:
☞︎1 kg Äpfel
☞︎Zimt
☞︎1 Prise Salz

Anleitung:
Für den Crumble-Teig die Haferflocken relativ fein mixen. Buchweizenmehl, Kokosöl, Ahornsirup, Backpulver und Zimt dazu geben und kneten.
Nach und nach kaltes Wasser dazu geben, bis der Teig fest wird. Wenn Ihr Zucker statt Ahornsirup verwendet, braucht Ihr vermutlich mehr Wasser. Den Teig kalt stellen.
Die Pekannüsse grob hacken und in einer Pfanne mit Ahornsirup und Zimt karamellisieren. Die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden.


Eine Springform einfetten und mit Haferflocken "mehlen". Dann die Hälfte des Teiges in die Springform geben und den Boden und den Rand damit auskleiden. Ich hab das einfach mit den Fingern gemacht. Die Äpfel darauf geben. Die zweite Hälfte des Teiges in kleinen Stückchen (#Crumble) darüber streuen. Die Pekannüsse darüber streuen und alles bei 180 Grad 60 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben. Fertig 💪🏻

Ihr könnt statt Pekannüssen natürlich auch Walnüsse oder Mandeln nehmen oder sie ganz weglassen. Ich selbst finde die Kombination aus Äpfeln, Pekannüssen und Ahornsirup einfach unschlagbar.😋

Viel Spaß beim Ausprobieren und genießen!

Apfel Crumble
Rezept für Apfel Crumble

Kommentar schreiben

Kommentare: 0