· 

Bountys - Diesmal selbst gemacht!

Heute habe ich das erste Mal selbst #Bountys gemacht, die ich liiiebe aber mir im Normalfall verkneife. Bis ich am Wochenende auf ein total simples Rezept für Kondensmilch gestoßen bin, die ein wichtiger Bestandteil für die Leckerei ist.
Los geht's mit einer sehr meditativen Aufgabe 🙏🏼:
750 ml (Pflanzen-) Milch und 90 g Zucker in einen großen (!) Topf geben und zum Kochen bringen. Sprudelnd unter ständigem Rühren 15 Minuten lang auf etwa ein Viertel reduzieren lassen. Daraus wurde bei mir 200 g Kondensmilch.

200 g Kondensmilch und 200 g Kokosflocken vermengen. Zu "Bountys" formen, oder Kugeln, oder Herzen... Was Euch am besten gefällt 🥰
Die Formen dann eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

100g Schokolade mit 1 EL Kokosöl im Wasserbad schmelzen (das Öl sorgt für einen schönen Glanz). Ich hab 60 %-ige Zartbitterschokolade von @fairafric genommen, die ist noch vegan und schmeckt mir einfach am besten. Mit Vollmilch- oder jeder anderen Schoki funktioniert es bestimmt genauso gut.

Die kühlen Kokos-Formen mit einer Gabel in die geschmolzene Schoki tauchen, sodass sie rundherum bedeckt sind. Auf einer Dauerbackfolie oder einerseits gefetteten Arbeitsplatte abkühlen lassen - fertig und soooo lecker!
Ich vermute, dass sie im Kühlschrank theoretisch zirka eine Woche haltbar sind 🤪

.................................
#bountysselbstgemacht #veganebountys #bountyriegel #schokolade #sommererfrischung #süßigkeitenselbermachen #süßigkeitenselbstgemacht #kondensmilch

Selbst gemachte Bountys - Vegan und mit Fairtrade Schokolade
Vegane Bountys mit Fairtrade Schokoladde
Selbst gemachte Bountys - Hier gibt es das Rezept
Selbst gemachte Bountys - Total lecker, aber auch eine Kalorienbombe!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0