· 

Selbstgemachte, kühlende und pflegende Fußcreme

Selbstgemachte, kühlende und pflegende Fußcreme

Kennt Ihr das? Nach einem langen, warmen Tag kommt man nach Hause, zieht die Schuhe aus, setzt sich gemütlich aufs Sofa und... die Füße glühen. Egal, ob früher nach dem Kellnern, heute nach einem langen Tag auf den Beinen in der Resi oder an freien Tagen unterwegs - meine Füße lassen mich gerade jetzt im Sommer sofort spüren, was ich tagsüber getan hab.

Vor ein paar Jahren hab ich angefangen, mir für diese Abende eine kühlende Fußcreme selbst zu machen. Für eine Portion Creme, die mich durch den Sommer bringt, brauche ich:

✔️ 80 g Sheabutter
✔️ 40 g Kokosöl (macht es cremig)
✔️ 40 g Kakaobutter (pflegt ungemein und festigt die Konsistenz)
✔️ 1 EL Natron (neutralisiert Gerüche 😉)
✔️ Je zirka 10-15 Tropfen Pfefferminz und Zironenöl (kühlt und erfrischt) oder andere ätherische Öle, die Ihr gerne riecht und die Euch angenehm sind. Lavendel zum Beispiel entspannt und beruhigt, Teebaumöl wirkt desinfizierend.

Und so wird die Creme hergestellt:
✔️ Kakaobutter und Kokosöl getrennt voneinander im Wasserbad schmelzen.
✔️ Das Kokosöl zusammen mit der Sheabutter mit dem Handrührgerät schaumig schlagen (wie beim Kuchen backen, es bekommt etwa die Konsistenz von festem Zuckerguss).
✔️ Das Natron dazugeben und weiter schlagen.
✔️ Die Kakaobutter und das ätherische Öl langsam mit unterrühren.
✔️ In ein ausgespültes Schraubglas, einen Tiegel oder ein Döschen abfüllen, fertig.

Die Füße werden nicht nur beruhigt und gekühlt, sondern auch irre gut gepflegt, sodass die Füße in Sandalen und FlipFlops natürlich wieder zauberhaft aussehen 👣🌷

Hübsch abgefüllt ist die Creme übrigens auch ein tolles Geschenk. Wer würde sich darüber freuen?

.........................
#DIY #fußpflege #fußcreme #zerowastekosmetik #diykosmetik #diygeschenk #plastikfrei #naturkosmetik #zerowaste #zerowastemünchen #lesswaste #müllfrei #unverpackt #unverpackteinkaufen #unverpacktmünchen #natürlichunverpackt

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Yve (Sonntag, 27 Juni 2021 09:16)

    Nettes Rezept, aber umgesetzt ergibt es eine Salbe und keine Creme, denn die wäre mit einer Wasserphase.