· 

Grießbrei mit Feigen

Grießbrei mit Feigen
Rezept für Grießbrei mit Feigen und Sonnenblumenkernen
Gestern war Sonntag, mein Mann und ich hatten Lust auf etwas Süßes und absolut gar nichts zu Hause. Denkste - denn was ich immer im Schrank habe, ist Grieß. Und es geht nichts über einen aufgemotzten Grießbrei, der in zig Variationen funktioniert.
Gestern gab es die Variante mit Feigen und Sonnenblumenkernen. Ihr braucht dazu:
☞︎ 5 EL Sonnenblumenkerne
☞ ︎2 EL Rohrohrzucker
☞︎ 5 EL Wasser
Alles in eine Pfanne geben und unter ständigem Rühren karamellisieren lassen. Auf einem Teller abkühlen lassen.
In die gleiche Pfanne:
☞︎ 5 klein geschnittene Trockenfeigen
☞︎ 100 ml Rotwein (Traubensaft...) dazu geben, kurz aufkochen lassen, zur Seite stellen.
In einem Topf:
☞︎ 500 ml (Pflanzen-)Milch
☞︎ 1 TL Vanillezucker
☞︎ 100 g Grieß
erwärmen, auf kleiner Flamme mit einem Schneebesen so lange rühren, bis eine cremige Konsistenz erreicht ist.
Den Grießbrei mit den gebrannten Kernen und den Feigen garnieren, fertig 🙂
Warum ich Grießbrei liebe ❤️:
Man kann ihn mit allem "toppen", was man zu Hause hat. Zimt/Zucker, Apfelmus, karamellisierten Nüssen / Kernen, Trockenfrüchten...
Er schmeckt IMMER. Ich selbst nehme Vollkorngrieß, da liefert das #Soulfood gleich noch eine Handvoll Nährstoffe.
Was mögt ihr am liebsten zu eurem Grießbrei?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0